Review: 2018-05-02 Hangman´s Chair, Los Disidentes Del Sucio Motel

Bands: Hangman’s Chair, Los Disidentes Del Sucio Motel
Datum: 02.05.2018
Ort: Le Grillen / Colmar
Veranstalter: Headbang
Photos

Auch Konzerte von Bands, die nicht auf der Lieblingsliste stehen, wollen (oder sollen) fotografiert werden und wenn HEADBANG der Veranstalter ist, sowieso. Auch wenn es das erste Konzert von HEADBANG ohne Marie und Matt war, die im sonnigen Spaniern weilten.

Egal, man kennt sich. So viele Leute habe ich glaube ich noch nie begrüsst vor und während einem Konzert. Eben Familie HEADBANG.

Und wie gewohnt wird einem sofort angeboten, mitzuessen … oder halt ein Bier zu trinken. Letzteres nahmen wir dankend an.

Aufgrund der Zusagen in FB war klar, dass es nicht besonders eng werden würde und da das Konzert auch noch im grossen Saale stattfand, war freie Bewegung für uns Fotografen garantiert. Zumal wir unseren “Hauptkonkurrenten” inzwischen sehr gut kennen und eine gegenseitige Rücksichtsnahme, ja geradezu Unterstützung sicher ist.

Von LOS DISIDENTES DEL SUCIO MOTEL bekamen wir noch den Soundcheck mit und ja, es war wie erwartet nicht unsere Richtung. Stoner Rock ist eben … langsam. Und darum muss man so eine Beamershow als Unterstützung haben? Und Stroposkop-Lichter? Egal, das Licht war schlecht, aber das kennt man ja. Nur wenn einem dann die Musik auch noch eher weniger liegt, ist das Ergebnis eben eher mässig.

Ausserdem warteten alle eh nur auf HANGMAN´S CHAIR. Unser Fotografenkollege war total aus dem Häuschen, er ist ein grosser Fan und auch auf der Toilette wurde mir die Band als die Beste Frankreichs angepriesen.

Und auch hier war mir (!) das Tempo etwas zu gering. Das ist kein Qualitätsmerkmal, die Band ist sehr gut. Aber eben nicht meine Richtung. Sehr witzig fand ich allerdings, dass sie ein altes PINK FLOYD Stück coverten: Welcome to the machine. Das hatte ich schon ewig nimmer gehört.

Da nur zwei Bands spielten war das Konzert um 23 Uhr schon fast zu Ende und so kamen wir noch recht früh nach Hause. Kein Abend, der hätte sein müssen, aber Spass macht es im Le Grillen immer, alleine wegen der vielen Bekannten.