Archäologisches > Etrusker > Vetulonia > Nekropolen

Nekropolen


Vetulonia

Lage
Auf dem Weg nach Vetulonia. Ausgeschilderter, aber sehr schlechter und im Sommer staubiger Weg. Die Nekropolen befinden sich bis auf Nr. 4 direkt an der "Straße".

Zustand

Die erste Nekropole wirkt etwas verfallen. Bei der dritten wurde die ursprüngliche Säule durch eine aus Kunststoff ersetzt, was aber einen guten Eindruck des Grabes vermittelt. Die zweite Nekropole wurde ganz neu hergerichtet (Stand September 2003) und ist fast "überrestauriert" worden.
Das 4. Grab haben wir erst beim 3. Besuch (!) entdeckt, weil es sehr weit unten und an der Straße liegt und auch der Weg durch Privatbesitz führt (Warnung vor dem Hunde), der aber wohl erlaubt ist. Einfach weiter immer laufen.

Besichtigung

1. Tomba del Belvedere:
Quadratische Grabkammer mit 3 Grabzellen.

2. Tomba del Pietrera
Das Grab des Steinbruchs, so genannt, weil es in der Vergangenheit als Steinbruch "missbraucht" wurde. Es ist eines der bedeutensten Grabkomplexe Etruriens. Das ursprüngliche Grab ist aufgrund falscher Materialwahl eingestürzt, es wurde dann ganz zugeschüttet und mit einer Schicht Blöcke zugedeckt. Darüber baute man ein neues Grab mit geeigneterem Material. Da bei der Restaurierung die Zwischendecke entfernt wurde, erhält man jetzt den Eindruck eines zweigeschossigem Grabes.

3. Grab von Diavolino oder Pozzo all'Abate
(Großer Tumulus des Teufelchens) Der Name kommt von einer hier gefundenen Figur des etruskischen Totengott Charun, welcher Ähnlichkeit mit einer Teufelsfigur hat. Durchmesser des Grabes sind 80 m, es ist damit eines der größten seiner Art. Grab mit langem Gang und im Inneren eine Kunststoffsäule und -decke.

4. Grab della Fibula d'oro
Ein rechteckiges Kammergrab mit einem nach Westen ausgerichteten Dromos. Die Wände sind aus mörtellosen ausgeführten Kalksteinplatten, die früher vorhandene Scheinkuppel fehlt ganz. Der Name kommt von einer hier (unter anderem) gefundenen Goldfibel aus dem 6. Jahrhundert v. Chr.

Bemerkungen

Unbedingt vorsichtig fahren, da ständig Gefahr des Aufsetzens. Zusätzlich muss man um den Lack des Autos fürchten, da Äste in den Weg hängen.

Tomba del Belvedere
Tomba del Belvedere
Tomba del Belvedere
Tomba del Belvedere
Tomba del Petrera, Grabhuegel
Tomba del Petrera, Grabhuegel
Tomba del Petrera, Saeule vom 2. Stock
Tomba del Petrera, Saeule vom 2. Stock
Tomba del Petrera, Kammer im 2. Stock
Tomba del Petrera, Kammer im 2. Stock
Pozzo all'Abate, Eingang
Pozzo all'Abate, Eingang
Pozzo all'Abate, Sicht nach drausen
Pozzo all'Abate, Sicht nach drausen
Pozzo all'Abate, Kunststoffpfeiler und -decke
Pozzo all'Abate, Kunststoffpfeiler und -decke
Tomba della Fibula d'oro
Tomba della Fibula d'oro
Tomba della Fibula d'oro
Tomba della Fibula d'oro
 

News:

Keine News in dieser Ansicht.


Blog:

Keine News in dieser Ansicht.


nach oben oben    |    Druckansicht    |   RSS   |