Burgen > Lkr. Emmendingen > Keppenbach

Keppenbach


Landkreis Emmendingen

Name
Keppenbach

Ort

Freiamt - Reichenbach

GPS

N48 09.890 E7 55.012 Burg
N48 10.130 E7 54.719 Parken

Lage
Die Ruine Keppenbach liegt zwischen den Orten Mußbach und Reichenbach nahe Sägplatz. Hier kann mach auch parken. Von hier ausgeschildert.

Bauform

Höhenburg mit massiver Schildmauer und Vorburg. Ein Turm stand ausserhalb (ca 82 m) des eigendlichen Burgengeländes.

Geschichte

Erstmalig erwähnt wird die Burg 1276. Ein Hartmout von Keppenbach wird jedoch schon 1161 genannt. 1336 wurde Keppenbach zu einer Ganerbenburg (mehrere Familien hatten Anteile). 1396 wurde die Burg Keppenbach erstmalig zerstört, 1408 aber wiederaufgebaut. 1525 im Bauernkrieg wurde sie dann endgültig zerstört.

Zustand

Gut erhaltene Ruine. Vom Turm ist jedoch nur wenig erhalten.

Besichtigung
Die Burg kann jederzeit besichtigt werden.
Der Weg zu Burg führt an den Resten des Donjons vorbei. Betreten wird die Burg unüblich von der Längsseite.

Grundriss



Quelle: Krahe, Burgen des deutschen Mittelalters

Keppenbach
Keppenbach
Burghof, Blick auf das Langhaus mit Schildmauer
Burghof, Blick auf das Langhaus mit Schildmauer
Burghof, Blick auf Palas
Burghof, Blick auf Palas
Schildmauer mit Schlitzscharten
Schildmauer mit Schlitzscharten
Treppe von Palas zum Burghof
Treppe von Palas zum Burghof
     

    News:

    Keine News in dieser Ansicht.


    Blog:

    Keine News in dieser Ansicht.


    nach oben oben    |    Druckansicht    |   RSS   |