Reiseberichte > Italien > Lombardei > Gargnano

Gargnano


alKleines gemütliches Städtchen direkt am Gardasee mit bewegter Vergangenheit. In den alten Palazzi am Hafen stecken noch Kanonenkugeln von 1866 (von "österreichischen Kriegsschiffen") und der "Palazzo Feltrinelli" war Sitz der faschistischen "Republik von Saló" unter Mussolini.

Sehenswertes

Hafen
Gargnano verfügt über einen schönen kleinen Hafen mit Mole, darum herum sind gemütliche Cafes und Restaurants.

Gargnano - Hafen

San Francesco

Etwas oberhalb des Hafens ist die Kirche San Francesco mit dem sehenswerten Kreuzgang aus dem 13.Jhdt. Hier sind die auch heute überall in Gargnano anzutreffenden Limonen und natürlich die unvermeidlichen Dämonen in Stein gemeiselt

San Francesco

Dom San Martino
Auch der Dom von 1837 an der Straße nach Riva ist äußerst sehenswert. Die ovale Flachkuppel im Inneren wirkt je nach Standpunkt anders, täuscht einen wesentlich höheren Bau vor.

Dom

Hotels

Hotel Palazzina 1999 und 2000:
Wir waren zweimal im Hotel Palazzina oberhalb der Hauptstraße in Gargnano. Das erste Mal war für uns eine schnelle Bestätigung per E-Mail ausschlaggebend.
Das Zimmer war auch ganz pasabel und relativ groß. Schön gelegen ist das Hotel, im Garten stehen Zitronenbäume in alten Gewächshäusern. Vorsichtig muß man mit dem Auto allerdings die Auffahrt zum Hotel nehmen, wie wir gleich bei unserer Ankunft mit dem damals neuen TT bemerkten.

Hotel Palazzina

Hotel Palazzina

Hotel Palazzina

2000 wollten wir noch einmal einen Kurzurlaub in diesem Hotel verbringen, also buchten wir wieder per E-Mail ein Zimmer, mit dem Wunsch, das es ruhig gelegen ist und über einen Balkon verfügt.
Wir bekamen ein Zimmer im hinteren Haus. Was stimmte war: Das Zimmer war ruhig und wir hatten eine kleinen Balkon, aber er bestand nach oben und unten nur aus Balken mit Zwischenräumen. Sehr ungemütlich wenn jemand über einem sitzt.
Das Zimmer war ausgestattet mit sehr alten (nicht antiken) Möbeln. Doch was uns wirklich erstaunte war die Tatsache, auf welch kleinem Raum man Dusche (ohne Wanne!), Toilette und Waschbecken unterbringen kann.
Klassifizierung: *** Preise: Ende Juni 1999 Doppelzimmer mit Frühstück: 74,89 Euro Mitte August 2000 Doppelzimmer mit Frühstück: 82,63 Euro Link: www.gardalake.it/hotel-palazzina

Hotel Livia 2004:
Dieses Hotel hat uns im Gegensatz zu dem oben genannten absolut überzeugt. Das Zimmer war ausreichen groß, es verfügte über Klimananlage, Deckenventilator, Kühlschrank, Sat-TV (es war gerade EM) und einem Safe. Das Bad war groß und gut ausgestattet. Frühstück gab es vom Buffett.
Hotel Livia September 2009:
Diesmal haben wir eine Woche im Appartement Palme gebucht. Dabei handelt es sich um ein kleines freistehendes Häuschen auf dem Hotelgelände. Die Küche ist ausgestattet mit Kühlschrank (mit Gefrierfach), 4-Flammenherd (ohne Backofen) und natürlich  Geschirr und Töpfe. Spüli, diverse Grundlebensmittel wie Salz, Pfeffer, Zucker, Öl (wie von anderen Ferienhäusern gewohnt) usw. sind nicht vorhanden, also alles mitbringen. Das Haus ist sehr ruhig, die Betten prima. Frühstück kann man im Hotel einnehmen  (Kaffee ist hier allerdings gewöhnungsbedürftig, Brötchen am Sonntag sind aufgebacken) oder selber zubereiten (Tipp hierzu, Brot/Brötchen frisch in den Gefrierschrank und eine halbe Stunde vorm Essen rausholen).


Hotel Livia

Klassifizierung: ***Preis: Ende Juni 2004 Doppelzimmer mit Frühstück: 70 Euro

Restaurants

Wir wechselten abends immer zwischen den nachstehenden Restaurants.
Ristorante Al Miralago:
Das Ristorante Al Miralago liegt etwas zurückgesetzt direkt am Hafen. Sehr gutes Essen zu normalen Preisen, vor allem Spaghetti Frutti die Mare.

Pizzeria Riviera:
Um einen Platz auf der Plattform über dem See zu bekommen muss man sehr früh da sein oder entsprechend warten. Auch hier ist das Essen sehr gut. Empfehlenswert ist der gegrillte Fisch, der einem vom Personal auch entgrätet wird.
Update September 2009: Diesmal war bei unserem Besuch alle guten Plätze reserviert, bei unserer Nachfrage wurde uns nur ein "Katzentisch"( Wikipedia)  am Weg angeboten, den wir dankend ablehnten. Kellner war recht unfreundlich, man hats halt nicht nötig.

Pizzeria Riviera

 

News:

Keine News in dieser Ansicht.


Blog:

Keine News in dieser Ansicht.


nach oben oben    |    Druckansicht    |   RSS   |